1/1
Das augenärtzliche Screening

Ist bei Doctor Eyepoint im Preis inklusive. Es beinhaltet eine Untersuchung des Auges auf krankhafte Veränderungen sowie das Ausmessen der notwendigen Brillengläser durch modernste Technologie und die bestmöglichste Fachkraft.

Wir arbeiten mit ausgesuchten Augenarztpaxen in den jeweiligen Regionen zusammen. Finden wir beim augenärztlichen Screening etwas Auffälliges, erhalten Sie zeitgerecht einen Termin bei einer unserer Partnerpraxen. Das Screening bei Doctor Eyepoint ersetzt keine augenärztliche Behandlung oder Untersuchung in einer Augenarzt-Praxis. Wir bieten eine niederschwellige Anlaufstelle, um entscheiden zu können, ob Ihr Auge gesund ist. Im Bedarfsfalle können wir Sie gerne weitervermitteln. Die freie Arztwahl bleibt dabei stets gewährleistet.

So erhalten Sie bei uns nicht nur eine perfekt passende Brille, sondern auch die grösstmögliche Sicherheit für Ihre Augen. Ganz nach unserem Motto: Ohne Wenn. Ohne Aber.

10 Gründe für ein augenärztliches Screening:

  • Risiko grünen Star

  • Risiko grauen Star

  • Risiko Diabetes

  • Risiko Makuladegenaration

  • Risiko Kreislauferkrankungen

  • Kopfweh oder Schwindel im Zusammenhang mit den Augen

  • Risiko trockenes Auge und Oberflächen-Veränderungen

  • Unerkannte Stoffwechselveränderungen

  • Glaskörperveränderungen und Netzhaut-Ablösung

  • unerkannte Sehfehler und verstecktes Schielen

Gewisse Veränderungen sind gefährlich und können völlig unerkannt verlaufen. Besonders hoch ist dieses Risiko beim Grünen Star. Dieser verursacht am Anfang absolut keine Beschwerden, keine Schmerzen, keine Sehstörungen, im fortgeschrittenen Stadium dann Gesichtsfeldeinschränkungen und Sehverlust, dann ist es aber bereits zu spät, weil die abgestorbenen Sehnerven nicht mehr repariert werden können.

Makulaveränderungen können in der Frühphase gut behandelt werden, weshalb es Sinn macht, diese auch früh zu entdecken, bevor Symptome entstehen. Dies gilt für viele andere Probleme auch (Diabetes, dünner Tränenfilm, Schilddrüsenfunktionsstörungen u.v.a.m.)

Dietmar Thumm, Medical Director bei Doctor Eyepoint